Hier gibt es Peter's aktuelles Schwenker- Wetter:   


Die Woche beginnt mit milden 14-15°. Auch Nachts bleibt es mit 6-8° immer noch frostfrei.

Mittwoch und Freitag kann es örtlich zu Niederschlägen kommen.

Auch wird es am Donnerstag und Freitagmit um die 11° ein wenig kühler. Aber bis zum
Wochenende werden wir wieder die 15° erreicht haben.

Also der richtige Zeitpunkt um die Grill- und Schwenkerzeit ausklingen zu lassen.
Der Winter wird noch lange genug. Also auf gehts. Ich werde es jedenfalls nutzen.

Na denn Prost


 



Und hier gibt es vom 05.11. - 10 .11.2018 unsere Lieblingsbiere im Angebot:

Karlsberg Urpils



Bitburger PILS
Real Markt 20* 0,33 ltr. Stubbi 8.49 €



Und hier noch einiges zu unserer Trinkkultur (einfach anklicken):

Kleiner Mann, was nun?
Ferrari
Karlsberg Ur-Pils killt Bitburger
Boomerang
All
Rote Teufel trinken Karlsberg
Stammtisch
UrPils rockt auch in der Luft
UrPils rockt auch das Rocko del Schlacko 2015
gesammelt Werke

Heinz Becker gefällig?

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Warum Bier besser ist als Wasser.

Eine wissenschaftliche Studie belegt:

In Wasser sind auch Kolibakterien vorhanden.
Wenn du ein Jahr lang mehr als drei Liter Wasser am Tag trinkst, hast du am
Jahresende über 1 kg Kolibakterien, die im Wasser enthalten sind, mit eingenommen.
Das heißt du hast dann EIN KILO SCHEISSE zu dir genommen!
Wenn du dagegen Bier trinkst. besteht dieses Risiko nicht, da die Kolibakterien das
Herstellungsverfahren von Bier nicht überleben. Daher bitte allen die Wasser trinken,
mitteilen, dass diese Flüssigkeit schädlich ist! Wenn du nicht dran glauben willst, dann trink
weiterhin Scheiße!
Wer aber wirklich nachdenkt, wird zu dem Schluss kommen, dass es viel besser ist, Bier zu trinken
und Scheiße zu labern, als Scheiße zu trinken und nichts zu sagen.

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Der Mensch denkt … Gott lenkt … der Saarländer schwenkt …“

(Zitat aus: Schorsch Seitz: Das saarländische Schwenker-Buch. Saarbrücken-Bübingen: Lehnert, 2001, ISBN 3926320729)

Bedeutung im Saarland:

Insbesondere im Saarland hat sich der Brauch des Schwenkens stark verbreitet und ist dort die dominierende Form des Grillens. Der Schwenker gilt als „saarländischer Identitätsmythos“, wobei der Begriff Schwenker dort für Dreierlei steht:

Zum einen ist der Schwenker die besondere Form des Grills.

Weiterhin wird das auf dem Schwenker zubereitete Fleisch (Schwenkbraten) als Schwenker bezeichnet.

Außerdem wird der „Grillmeister“, der den Schwenker (Fleisch) auf dem Schwenker (Grill) zubereitet, ebenfalls Schwenker genannt.

Bei dieser Art des Grillens wird der Schwenker ( Schwenkbraten) nicht einfach auf einem Rost gegrillt, sondern dabei ständig vom Schwenker (Grillmeister) über dem Feuer bzw. Glut hin und her bewegt. Hört sich zwar nach Arbeit an, ist es aber durch den Schwenker (Grill) ganz und gar nicht. Dadurch erhält jedes Stück Schwenkbraten (oder anderes Grillgut) gleichmäßig viel Hitze und ein Anbrennen des Grillguts wird weitgehend vermieden. Dadurch entsteht ein besonders gutes Geschmackserlebnis.

P.S. Vergesst nicht genügend  Karlsberg Ur-Pils kalt zu legen.;-)

 
 
Na denn, Prost.